Kategorien
eMobile PVA

Autos laden, Verbraucher starten wenn Überschuss vorliegt

Wie ich schon sagte, liefert meine neue PVA zum Beispiel im Sommer ab spätestens 12:00 mehr Strom, als wir verbrauchen. Vor 12:00 hat die Sonne meine Powerwall mit einer Kapazität von 13.5 KW voll geladen. Da ich Schwabe und geizig bin, will ich nun nicht zu knapp 10 CENT meinen Strom ins Netz verkaufen, sondern mit dem Überschuss meine Autos laden ( und Wäsche waschen.. ).

Wichtig:

  • Ihr bekommt immer weniger Strom vergütet, aktuell schon unter 10 EUROCENT
  • zahlt aber für den Bezug wie jeder andere mind. 24 EUROCENT

daher werdet Ihr alles verhindern wollen um unnötigen Strom zu beziehen.

Und jetzt wird es schwierig:

  • beim Tesla kann man eigentlich den Ladevorgang nicht steuern; wenn eingesteckt, lädt der. Doch erfreulicherweise gibt es Tüftler, dazu verfasse ich einen eigenen Beitrag. Positiv ist aber, dass Ihr beim Tesla im Fahrzeug, NICHT in der App, die Stromstärke steuern könnt. Also sage ich hier zB dass ich nicht mit 16Ampere, sondern nur mit 8A laden will. Diese Ladeleistung passt eventuell besser zu meinem Stromertrag der PVA und dem laufenden Verbrauch.
  • beim eSmart stelle ich seltsame Abfahrtszeiten in der App ein, so dass der nur nach 14:00 lädt.
  • Meine Frau musste schon 1990 die Waschmaschine dann starten, wenn heißes Wasser durch die Solarthermie im Überfluss vorhanden war – ergo stellt es kein Problem für sie dar am Nachmittag oder abends zu waschen. Alternativ leistet Ihr Euch einen Timer für die Steckdose(10€), oder noch schicker, eine steuerbare Steckdose wie die TP-Link(23€), doch dazu später mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.