Kategorien
PVA

PVA: Mieterstrom, EEG-Mieterstromzulage und EEG-Umlage

Falls Ihr den PVA-Strom an andere weitergebt, also typischerweise Mieter, bekommt Ihr eine (marginal) höhere Vergütung, seid aber auch EEG-Umlagenpflichtig. Da m.E. der Mieterstromvertrag im Sinne des § 42a Abs. 4 S. 1 EnWG ein Bürokratiemonster ist, und meine Ehefrau ein netter Mieter ist…, verzichte ich darauf, und berechne pauschal den gelieferten oder bezogenen Mieterstrom zu 90% des (örtlichen) Grundversorgungstarifs.

Belieferung Dritter gemäß § 60 EEG 2017. Hier gibt es mehr Informationen.

Da das Thema Mieterstrom im Sinne des EnWG superaufwändige Lieferverträge verlangt, schreckt das fast alle Vermieter ab. Schaut Euch das Thema sehr genau an, bevor ihr eine PVA auf einem Miethaus errichtet. Man muss auch erwähnen, dass die Schwächen bekannt sind und der Gesetzgeber immer wieder nachbessert – also dranbleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.